Liebe Herbonautinnen und Herbonauten,

erfreulicherweise ist die Nelkenmission inzwischen fast fertig gestellt und die neue Mission über besondere Bäume vorbereitet. Dank einer weiteren Förderung durch den Verein der Freunde des Botanischen Gartens und Botanischen Museums konnten wir Theresa in das Herbonauten-Team aufnehmen. Ihre tatkräftige Unterstützung haben Sie bestimmt schon in den Diskussionen bemerkt.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Sie für Ihre Mitarbeit und für Ihre hilfreichen und interessanten Diskussionsbeiträge!

Sonnige Frühjahrsgrüße aus dem Botanischen Garten Berlin,

Ihr Herbonauten-Team

FAQ

  1. Q: Was passiert hier?

A: Bürgerwissenschaftler helfen, eine wissenschaftliche Grundlage für das Verständnis der Biodiversität zu schaffen.

  1. Q: Wird mein Account geschlossen, wenn ich ein Quiz nicht schaffe?

A: Nein. Sie können ein Quiz so oft wiederholen wie Sie wollen.

  1. Q: Brauche ich eine Kreditkartennummer, wenn ich auf beitragen klicke?

A: Nein, Sie müssen nur Bilder von Herbarbelegen analysieren und Informationen von Etiketten übertragen.

  1. Q: Wie kann ich mein Level erhöhen?

A: Beitragen, beitragen, beitragen!

  1. Q: Ich habe eine Warnung erhalten, dass ein anderer Herbonaut einen Beitrag eingereicht hat, der meinem widerspricht. Wie kann ich meinen Beitrag korrigieren?

A: Dazu müssen wir in mehreren Schritten vorgehen:

  1. Klicken Sie auf den Exemplarcode.
  2. Auf der Seite des Exemplars klicken Sie auf „Hilfe“.
  3. Sie sehen dann das Foto und Ihre Beiträge. Klicken Sie bei der entsprechenden Rubrik auf den Papierkorb.
  4. Korrigieren Sie Ihre Antwort.
  5. Wenn Sie glauben, dass Ihre alte Antwort korrekt ist, empfehlen wir Ihnen dies in der „Diskussion“ zu begründen.
  1. Q: Ich habe eine Warnung erhalten, dass ein anderer Herbonaut einen Beitrag eingereicht hat, der meinem widerspricht, bin aber der Meinung, dass mein Beitrag richtig ist. Wie kann ich reagieren?

A: Gehen Sie auf die Seite des Exemplars und klicken Sie auf „Diskussion“. Dort können Sie Ihren Standpunkt erläutern.

  1. Q: Ist es wichtig auf Warnungen zu reagieren?

A: Sie erhalten eine Warnung,  wenn ein anderer Herbonaut eine Eintragung vornimmt, die Ihrem Beitrag widerspricht. Da die Validierung der Daten nur nach Erreichen eines Konsens geschehen kann, ist es wichtig, dass Sie im Diskussionsbereich den neuen Beitrag bestätigen oder entkräften.

  1. Q: Wie kann ich die Diskussion zu meinem Exemplar finden?

A: Wenn Sie auf der Beitragsseite sind, klicken Sie oben links auf die Exemplarkennziffer;  dies bringt Sie auf die Hauptseite des Exemplars. Dort klicken Sie auf „Diskussion“.

  1. Q: Ich kann nicht alle Felder vervollständigen.

A: Kein Problem! Füllen Sie nur die Felder aus, die Sie aus dem Etikett herauslesen können und klicken Sie einfach das Feld „Keine Information“ an,  um das entsprechende Feld freizulassen.

  1. Q: Ich habe ein Feld falsch ausgefüllt. Wie kann ich es korrigieren?

A: Klicken Sie auf das Papierkorbicon vor dem jeweiligen Beitrag und geben Sie die richtige Angabe ein.

  1. Q: Was muss ich tun, wenn mehr als ein Bestimmer angegeben ist?

A: Geben Sie bitte den Bestimmer ein, der die Pflanze als letztes bestimmt hat.

Gibt es mehrere Bestimmer am selben Datum, geben Sie bitte alle Bestimmer im entsprechenden Feld an. Zum Beispiel: „Stehle, H. und Stehle, M.“

  1. Auf dem Etikett ist mehr als ein Sammler angegeben, was soll ich tun?

A:  Sind mehrere Sammler angegeben, geben Sie bitte alle Bestimmer im entsprechenden Feld an. Zum Beispiel: „T. Raus und E. Royl“.

  1. Q: Es gibt mehrere Etiketten auf dem Beleg mit widersprüchlichen Angaben.

A:  Gibt es nur einen Barcode, klicken Sie auf „Bild unbrauchbar“. Gibt es mehrere Labels mit Barcode, geben Sie bitte die Information ein, die auf dem Etikett zu sehen ist dessen Barcode mit unserem System übereinstimmt. Links neben der Abbildung können Sie sehen, welchen Barcode wir nutzen. Siehe auch → FAQ Frage 21

  1. Q: Es sind mehrere Sammeldaten auf dem Etikett angegeben.

A: Geben Sie das Datum ein, das dem Exemplar entspricht.

Ein typisches Beispiel ist ein Etikett mit den Entwicklungsstadien „Blüten: 1. April, Früchte: 25. Mai 1830“. Wenn das Exemplar die Blüte darstellt, geben Sie den „1. April 1830“ ein, sollte es sich um die Frucht handeln, geben sie den „25.Mai 1830“ ein.

  1. Q: Unter dem Feld „Geolokalisation“ findet sich das Feld „Genauigkeit“, wie muss es ausgefüllt werden?

A: Geben Sie hier bitte die Information ein, die den Ungenauigkeitsradius genauer bestimmen, z.B. die Himmelsrichtung.

  1. Q: In der Anleitung steht, dass die Angaben „Sammler“/“Bestimmer“ klar getrennt werden müssen. Viele Nutzer beachten dies jedoch nicht.

A: Nutzen Sie das Diskussionsforum zum jeweiligen Beleg, um die anderen Nutzer darauf aufmerksam zu machen und Verbesserungsvorschläge zu machen.

  1. Q: Wo finde ich weitere Informationen?.

A: Ortsnamen: Geonames: http://www.geonames.org/
Botanikernamen: Harvard University & Libraries, Index of Botanists:http://kiki.huh.harvard.edu/databases/botanist_index.html

  1. Q: Meine Frage ist in diesem FAQ nicht beantwortet worden.

A: Klicken Sie bei der Mission auf „Diskussion“ und stellen Sie ihre Frage. Der Koordinator  der Mission wird Ihre Frage beantworten und Sie dem FAQ hinzufügen.

  1. Q: Was ist ein Exsiccata?

A: Das Wort Exsiccatum (neutrum) bedeutet zunächst getrockneter Beleg.

Bei  der weiblichen Form Exsiccata(ae) handelt es sich um „veröffentlichte, einheitliche, nummerierte Sätze konservierter Belege“.  Das heißt eine Institution oder ein Sammler gibt strukturierte Dublettensätze unter einem bestimmten Namen an andere Herbarien ab. Die Dublettensätze (beispielsweise in 20facher Ausführung) werden meistens in Sätzen von 25-50 verschiedenen Belegen, sogenannten Faszikeln, herausgegeben. Die Sätze sind durchnummeriert. Die Nummer steht in der Regel vor dem wissenschaftlichen Namen auf dem Etikett und ist nicht mit der Sammelnummer gleichzusetzen. Jeder Dublettensatz eines Faszikels hat dann die gleichen Exsiccatnummern.

Beispiele für Exsiccatnamen sind „Plantae Graecesens“, herausgegeben von der Universität Graz,  oder „Lichenotheca Latinoamericana“, herausgegeben von H. Sipman vom Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin. Die Inhalte der Etiketten der Exsiccatae werden meistens zusätzlich separat in gedruckter Form in sogenannten „Scheden“ veröffentlicht.

Über den Namen der Exsiccatae und der fortlaufenden Nummer lassen sich Dubletten zuordnen.

Exsiccatae werden herausgegeben, um Sammlungen möglichst weit zu verbreiten, so dass Forscher an verschiedenen Orten der Welt direkt Zugang zu dem Material haben, das ihnen als Grundlage verschiedener Studien dient.

  1. Q: Was sind Habitatinformationen und wo sind sie anzugeben?

A: Habitatinformationen sind weitere Angaben zu den charakteristischen Lebensbedingungen der Pflanze, wie Bodenbeschaffenheit oder Vegetation. Da diese wichtig sind, um Rückschlüsse auf den Fundort zu machen und es kein eigenes Habitatfeld gibt, sind Habitatinformationen im Feld 'Fundort' mit anzugeben. Habitatinformationen sind dabei nicht mit Habitusinformationen, also Angaben zu Eigenschaften der Art insbesondere des äußeren Erscheinungsbildes und Merkmale der Pflanze zu verwechseln.

  1. Q: Wann ist ein Beleg unbrauchbar und was passiert mit den als „unbrauchbar“ gekennzeichneten Belegen?

A: Ein Beleg ist "unbrauchbar", falls

  1. auf dem Bild kein Pflanzenbeleg oder kein QR/Barcode-Code zu sehen ist
  2. falls Pflanzenbelege und Daten auf dem Bogen nicht eindeutig zugeordnet werden können. Das kann der Fall sein, wenn mehrere Etiketten mit sich widersprechenden Angaben zu einem Beleg zu sehen sind oder mehrere Belege mit nicht eindeutig zuordenbaren Etiketteninformationen zu sehen sind.

Die als „unbrauchbar“ gekennzeichneten Belege werden in einem zweiten Schritt noch einmal von Mitarbeiter*innen des Herbariums bearbeitet.

  1. Q: Wie kann ich meine Diskussionsbeiträge kategorisieren und verschlagworten?

A: Vergeben Sie Kategorien und Schlagworte beim Schreiben Ihres Diskussionsbeitrags, indem sie unter dem Textfeld auf ‚Kategorie hinzufügen‘ klicken und die entsprechende Kategorie auswählen. Sie können zusätzlich unter 'Schlagwort hinzufügen' mit Schlagworte das Diskussionsthema präzisieren. Schlagworte können auch im Nachhinein für bereits bestehende Diskussionsbeiträge unter ‚Schlagwort hinzufügen‘ (neben der Belegnummer) erstellt werden. Für eine Diskussion, die sich auf den Fundort bezieht, wählen Sie die Kategorie ‚Orte‘, für eine Diskussion, die sich auf die Geolokalisation beziehen, geben sie die Kategorie ‚Georeferenzierung‘ usw. Die Kategorisierung und Verschlagwortung erleichtert allen Herbonauten die Recherche in den bereits bestehenden Diskussionsbeiträgen und hilft dabei, bestimmte Fragestellungen/Probleme schneller zu finden. Benötigen Sie eine umgehende Antwort der Missionskoordinatoren verschlagworten Sie ihren Beitrag mit ‚SOS‘. So kann das BGBM-Team schnell und direkt auf Ihre Fragen antworten!

 

Powered by