Liebe Herbonautinnen und Herbonauten,

erfreulicherweise ist die Nelkenmission inzwischen fast fertig gestellt und die neue Mission über besondere Bäume vorbereitet. Dank einer weiteren Förderung durch den Verein der Freunde des Botanischen Gartens und Botanischen Museums konnten wir Theresa in das Herbonauten-Team aufnehmen. Ihre tatkräftige Unterstützung haben Sie bestimmt schon in den Diskussionen bemerkt.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Sie für Ihre Mitarbeit und für Ihre hilfreichen und interessanten Diskussionsbeiträge!

Sonnige Frühjahrsgrüße aus dem Botanischen Garten Berlin,

Ihr Herbonauten-Team

avatar

Gigant und Methusalem

Diese Mission ist 4 Pflanzenfamilien (Ginkgogewächse, Kieferngewächse, Sumpfzypressengewächse, Zypressengewächse) gewidmet, zu der einige naturgeschichtlich und historisch interessante Bäume zählen. Dazu gehören Ginkgo, Riesenmammutbaum und Zeder. Alle drei sind als exotische Exemplare häufig in europäischen Parkanlagen und Privatgärten anzutreffen und weisen ganz besondere Merkmale auf.

Anzahl Exemplare
5971
Koordinator
Agnes
Veröffentlichungsdatum
17 März 2020
Beitragen
36 Mitglieder
1731 Angesehene Exemplare
1052 Fertige Exemplare

Missionsstatus

Ziel : 1052 / 5971 Exemplare

Diese Mission ist 4 Pflanzenfamilien gewidmet, die einige historisch und naturgeschrichtlich bedeutende Baumarten enthalten.

·       Ginkgo bzw. Ginkgoaceae

·       Pinaceae - Kieferngewächse

·       Taxodiaceae - Sumpfzypressengewächse

·       Cupressaceae - Zypressengewächse

Als Beispiele sind zu nennen der Ginkgo, der Riesenmammutbaum und die Zeder. Alle drei sind als exotische Exemplare häufig in europäischen Parkanlagen und Privatgärten anzutreffen und weisen ganz besondere Merkmale auf.

Im Zeitalter des Mesoziokums war die Ordnung der Gingkoartigen mit vielen Arten einstmals weit verbreitet. Der Ginkgo, wissenschafltich Ginkgo biloba, ist als einziger lebender Vertreter der Ordnung übriggeblieben. Aus diesem Grund bezeichnete Charles Darwin Gingko biloba auch als lebendes Fossil.  Es gibt männliche und weibliche Exemplare. In Europa werden die Bäume vor allem aufgrund ihrer interessanten Gestalt, aber auch dank der hohen Resistenz gegenüber Luftschadstoffen als Park- und Straßenbaum gepflanzt. In Ostasien wird der Baum wegen seiner essbaren Samen oder als Baum in Tempelanlagen kultiviert. Ausgefallen ist die Fächerform der Blätter, die weder an Laub- noch an Nadelblätter erinnert. Botanisch sind sie wie die Nadelgehölze den Nacktsamern zugeordnet. Auch Goethe war vom Gingkobaum beeindruckt und hat mit dem Gedicht ‚Gingo biloba‘ wesentlich zu seiner Bekanntheit beigetragen.

Eine weitere beeindrucke Baumart ist der Riesenmammutbaum, der wie alle drei Mammutbaumarten zu der Familie der Sumpfzypressengewächse gehört. Der Name  Sequoiadendron giganteum verrät bereits eine seiner bemerkenswerten Eigenschaften: Die Bäume können sehr groß und mächtig werden. Bei dem einst vorhandenen Baum „Herkules“  wurde eine Höhe von 114 Metern und ein Stammdurchmesser von 9,5 Metern gemessen.  Die Heimat des Riesenmammutbaumes liegt an den Westhängen der Sierra Nevada in Kalifornien in Höhenlagen zwischen 1350 und 2500 Meter. Dort wächst er in Hainen, sogenannten „Groves“, in voneinander isolierten Talschluchten. Eine weitere Besonderheit ist die dicke faserige Rinde der Bäume, die sie vor Waldbränden schützt.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird der Mammutbaum auch wieder in Mitteleuropa angepflanzt , wo er im Tertiär bereits heimisch war. Hervorzuheben sind die ca. 140 Bäume im Exotenwald Weinheim, gepflanzt 1872. Der größte Bestand dürfte (soweit bekannt) im Arboretum Burgholz, Wuppertal zu finden sein.

Zur Familie der Kieferngewächse gehört die Gattung der Zedern.  Der Name „Zeder“ hat seinen Ursprung im griechischen Wort „kedron“, womit eine Vielzahl von Bäumen betitelt wurden, die über ein duftendes Holz verfügten. Eine andere Theorie verortet die Herkunft des Namens im alten Ägypten, wo es „seufzen“ bedeutet haben soll.

Zu der Gattung gehören vier Arten, von denen drei in Mittelmeergebirgen sowie im nordafrikanischen Atlasgebirge und eine Art im westlichen Himalaya vorkommen. Die Bäume sind lärchenähnlich aber immergrün. Die Zeder gehört zu den sehr früh genutzten kulturellen Pflanzen. Bereits im alten Ägypten wurde Zedernholz zum Bau von u.a. Altären, Gebäuden, Schiffen oder Thronen genutzt, wobei das wohlriechende dauerhafte Holz traditionell als Symbol für Stärke und Würde gesehen wurde. Die Römer verehrten die Zeder ebenfalls als heiligen Baum, der dem Gott Jupiter geweiht war. In der Bibel wird die Zeder mehr als siebzigmal erwähnt.

Die bekannteste Zedernart ist wohl die Libanonzeder (Cedrus libanii), die im Taurus- und im Libanongebirge beheimatet ist. Im Libanon findet man nur noch kleine Bestände von einstmals großen Wäldern. Im Alter bildet die Art eine unregelmäßig schirmförmige Krone. Diese Eigenschaft macht die Art auch als Park- und Gartenbaumsolitär interessant.

 

Quellen:

Fukarek, F., Schulze-Motel, J., Siegel, M. (2000): Die große farbige Enzyklopädie Urania-Pflanzenreich, Band Moose, Farne, Nacksamer, Urania Verlag

https://de.wikipedia.org/wiki/Ginkgo

https://www.ginkgo-ratgeber.info/gegen-alzheimer-und-demenz.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Mammutb%C3%A4ume

http://www.projekt-mammutbaum.de/cms/front_content.php

https://www.mein-schoener-garten.de/pflanzen/kuestenmammutbaum/berg-mammutbaum-riesen-mammutbaum

https://www.klimawandelgehoelze.de/waldspezialisten/k%C3%BCsten-mammutbaum/

 

Top Sammler

Zur Zeit keine Daten verfügbar
Name Anzahl der bestätigten Einträge
{{ botanist[0] }} {{ formatNumber(botanist[2]) }}

Jahrhundert

Land

Regionen

Herbonauten Aktivitäten

Tageswerte

Anzahl der Belege

Fortschritt nach Fragen

Exemplar {{ q.shortLabel }}
{{ stat.specimen.code }}
· {{ qs.answerCount }}
Weitere Beiträge anzeigen Laden Alle Beiträge wurden veröffentlicht/geposted
# Herbonaut Total {{ q.shortLabel }}
{{ $index + 1 }} {{ stat.user.login }} [gelöschtes Konto] {{ stat.answerCount }} {{c.answerCount}} ·
Nächste Mitglieder anzeigen Alle Mitglieder werden angezeigt
Nur Mitglieder mit mindestens einem Beitrag finden sich in der Liste

Kein Ergebnis

 
{{message.author}}
{{discussion.title}}
[gelöschtes Konto]
Diese Nachricht wurde moderiert von {{message.moderator}}
Alle Nachrichten anzeigen
Diese Diskussion ist abgeschlossen

Letzte Kommentare

Kein Ergebnis

{{message.author}}
{{message.author}} [gelöschtes Konto]
Diese Nachricht wurde moderiert von {{message.moderator}}

Letzte Aktivitäten

Mehr Aktivitäten anzeigen Laden Alle Aktivitäten werden angezeigt
Powered by